Hilft Hanföl bei Verstopfung?

Ich leide relativ regelmäßig unter Verstopfung. Es ist ein sehr unangenehmes Thema, aber ich glaube, dass viele Menschen darunter leiden und deshalb möchte ich offen darüber sprechen. Ein bis zweimal im Monat passiert es mir, dass ich unter Verstopfung leide. Leider weiß ich bisher nicht genau, was die Ursache für meine Verstopfungen ist, aber ich beobachte meine Ernährung, um die Ursache zu finden. Die Verstopfungen verursachen immer ein großes Unbehagen bei mir. Wenn der morgendliche Toilettengang ausfällt, empfinde ich kein Wohlbefinden in meinem Körper. Wenn die Verstopfung über mehrere Tage anhält, wird das Unbehagen immer größer und kann sogar zu Bauchschmerzen führen. Deshalb bin ich auf die Idee gekommen, Hanföl auszuprobieren.

Kann man mit Hanföl Verdauungsbeschwerden lösen?

Ich habe bereits viele Mittel ausprobiert, um meine gelegentlichen Verstopfungen zu bekämpfen. Leinsamen, Flosamen, Verdauungstees und weitere natürliche Mittel. Leider war keines der Mittel wirksam genug, so dass ich zufrieden damit war. Deshalb suchte ich immer weiter nach Mitteln und probierte alles Mögliche aus. Schließlich hörte ich im Radio von Hanföl und dass es aufgrund seiner vielseitigen positiven Wirkungen vielseitig eingesetzt werden kann. Unter den vielen Beschwerden, auf die Hanföl positiv wirkt, wurden auch magen- und Verdauungsbeschwerden aufgezählt. Dies weckte sofort mein Interesse. Ich ging am nächsten Tag in die Drogerie, um nach Hanföl zu suchen, fand jedoch leider keines. Daraufhin googelte ich nach Hanföl. So fand ich die Internetseite von cannalin.de. Auf der Seite gibt es eine große Auswahl an Produkten mit verschiedenen Anteilen des Wirkstoffs. Der niedrigste liegt bei 2,5 Prozent und der höchste bei 25 Prozent. Umso höher der Prozentsatz, umso höher der Preis, wobei alle Öle günstig sind. Ich entschied mich für Hanföl mit fünf Prozent Wirkstoff und bestellte es. Es wurde schnell geliefert und als ich kurze Zeit später unter einer Verstopfung litt, nahm ich es ein. Hanföl wirkt entkrampfend und Schmerz lindernd. Ich vermute, dass dies die Wirkung ist, die sich positiv auf Verstopfung auswirkt. In meinem Fall jedenfalls half das Hanföl, sodass die Verstopfung nach einem Tag wieder vorbei war. So hatte ich schnell wieder mein Wohlbefinden zurück.

Nie wieder Verdauungsbeschwerden

Seitdem habe ich mein Hanföl immer dabei, auch im Urlaub, und nehme es ein, sobald ein Toilettengang aus bleibt. Ich empfehle das Hanföl von Cannalin weiter, weil:

  • Es Verstopfungen sanft lösen kann
  • Es rein natürlich ist
  • Man es einfach und günstig auf de erwerben kann

Ich hoffe, dass ich anderen Menschen mit meiner Empfehlung weiter helfen konnte!